Die 4 Konzerte im zweiten Halbjahr 2007



Samstag, 8. September 2007, 20.30h, Vario Bar, Olten
SPUTNIK MUZIK

Othmar Brügger g/loops, Albin Brun sax/schwyzerörgeli, Marco Käppeli perc/dr

Musik aus dem All: Loops & Schwyzerörgeli
Sputnik heisst „Weggefährte“ und steht für die ersten russischen Satelliten, die eine Erdumlaufbahn erreichten. Sputnik Muzik sind ein Duo, das verstärkt durch den Perkussionisten Marco Käppeli zu einem musikalischen Überflug ansetzt. Solche extraterrestrischen Überflüge mittels Gitarre, Saxofon, Schwyzerörgeli, Perkussion und Loops sind immer auch höchste Präzisionsarbeit. Othmar Brügger und Albin Brun liefern zusammen mit Käppeli den Soundtrack zur Reise des Satelliten. Sie vermischen dabei Volksmusiktraditionen mit Jazz, Rock und freier Musik.







reminder_07: DOPPELKONZERT LADIES NIGHT am
Samstag, 10. November 2007, 20.00h, Vario Bar, Olten
MAJA CHRISTINA

Maja Christina voc, Thomas Achermann as, Roland Köppel p/hammond, Emanuel Schnyder b, Pascal Graf dr

Ladies Night I: Balladen & funky Flirts

Sie ist jung und romantisch veranlagt. Sie hat als Sängerin eine grosse Karriere vor sich. Vor langer Zeit sang sie schon einmal an einem Jazztage-Reminder in Olten… Ihre neue CD „Quite a Night“ erhielt herausragende Kritiken… Maja Christina ist eine reife Sängerin geworden, welche neben wunderschönen Balladen auch funky Flirts nicht scheut: und dafür sind die Herren Köppel an der Hammondorgel und Graf mit treibenden Beats hinter den Drums genau die richtigen.

FLORENCE CHITACUMBI (ca. 22.00h)

Florence Chitacumbi voc, Laurent Poget g, Yves Ndjock g, N'doumbe Djengue el-b, Valery Lobe perc

Ladies Night II: Africa meets Chanson

Sie ist jung, sexy und garantiert eine der besten und spannendsten Sängerinnen hierzulande. Man kennt und verehrt sie in Olten, seit sie hier als Lead-Sängerin der Frauenjazzband Four Roses gastierte. Die Rede ist von der französisch-angolanischen Sängerin Florence Chitacumbi, die gerade ihr phänomenales Debut-Soloalbum veröffentlicht hat. Eine Gratwanderung zwischen Jazz, Singer Songwriter, Chanson und Worldmusic; vor allem aber Musik mit viel Herz, Melodie, Perkussion und Gitarren – gespielt von hervorragenden afrikanischen Musikern.

Samstag, 15. Dezember 2007, 20.30h, Vario Bar, Olten
JADE

Sibylle Fässler voc, Carlo Niederhauser e-cello, Dave Scherler p/rhodes, André Pousaz b, Martin Stadelmann dr/udu

Wenn die Chemie stimmt: Jade
Jade ist die Kurzform von Jadeit und gehört als Mineral zu den Silikaten. Seine Zusammensetzung – Na(Al,Fe3+)[Si2O6] – ist ebenso spannend, wie die Besetzung der gleichnamigen Band: Gesang, Cello, Fender Rhodes, E-Bass und Drums. Als Gestein sehr zäh und widerstandsfähig, aber von wunderschönem Grün und mit heilender Wirkung im Lenden- und Nierenbereich. Als Band eine unzertrennliche Einheit ohne etwelche Scheuklappen. Bunt werden Groove, Melodie, Jazz, Pop und Funk, ja gar Drum’n Bass mit einander vermischt.
> top Texte von Silvano Gerosa